„Segway-Sommer“ in Ostbayern: „Schwerelos“ durch historische Altstädte „schweben“

0
Regensburg – Stadtführungen zu Fuß waren gestern. In immer mehr ostbayerischen Ferienregionen können Urlauber in diesem Sommer mit dem Segway beinahe schwerelos historische Altstädte erkunden und die Natur des Oberpfälzer und des Bayerischen Waldes aus einer neuen Perspektive erleben. Mehrere Anbieter haben – wie hier im fast 900 Jahre alten Burglengenfeld (Kreis Schwandorf) – geführte Touren auf den Spuren großer Geschichte im Programm. Auch in Regensburg, Schwandorf, rund um die Oberpfälzer Seenlandschaft, aber auch am Geiskopf, in Bischofsmais und in Bodenmais sind die besonderen Zweiräder im Einsatz.
Segways sind zweirädrige Elektrofahrzeuge, auf denen sich die Lenker jeden Alters, von Hochleistungscomputern ausbalanciert, fortbewegen. In Gang setzen sich die Zweiräder allein dadurch, dass Fahrer ihr Körpergewicht verlagern. Eine rund einstündige Tour liegt bei vielen Anbieten im Bereich von knapp 40 Euro, zwei- bis dreistündige Touren kosten zwischen 65 und 100 Euro.

Foto: obx-news/Segway Peter

Teilen.