Grenzenlos Genussradeln auf den Spuren der „Dampfrösser“

0

Regensburg – Wo sich einst Dampflokomotiven kräftig qualmend ihren Weg durch den Oberpfälzer Wald bahnten, sind heute Radler unterwegs: Genussradwege entlang ehemaliger Bahntrassen erfreuen sich in Ostbayern heute wachsender Beliebtheit. Sanfte Steigungen, beeindruckende Panorama-Ausblicke und viele Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand machen eine Tour auf den Bahntrassen-Wegen zu einem besonders komfortablen Raderlebnis. Das Freizeitvergnügen auf zwei Rädern gibt es im Oberpfälzer Wald sogar grenzenlos: auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsradweg. Er beginnt in Nabburg und führt auf 90 Kilometern bis nach Horsovsky Tyn. Mehr Infos: www.oberpfaelzerwald.de/bahntrassen-radwege. Das Bild zeigt die Infostelle Bahnwaggon in Waidhaus am Bocklradweg. Er ist mit 52 Kilometern der längste Bahntrassen-Radweg Bayerns.

Foto: obx-news/Tourismusverband Ostbayern/Gruber

Teilen.