Premiere: Deutschlands Gipfeltreffen der Digitalisierung erstmals in Nürnberg

0

Die Nürnberger Messe ist heute mit vielen ihrer Veranstaltungen Schrittmacher für die Digitalisierung. Auch deshalb findet der Digital-Gipfel der Bundesregierung mit Kanzlerin Merkel heuer erstmals in der fränkischen Metropole statt. Besonders im Fokus 2018: Künstliche Intelligenz.

Nürnberg –  Es sind Vorschusslorbeeren aus höchstem Munde, über die sich die fränkischen Messeveranstalter freuen dürfen: „Nürnberg begleitet die digitale Transformation seit Jahren als Gastgeber und Veranstalter wichtiger Messen und Kongresse aus den Bereichen IT und Elektronik“, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Viele der Veranstaltungen seien „wegweisend“. Mit einem ausgeprägten Messeportfolio zum Thema „Digitalisierung“ haben sich die Franken als Austragungsort für den Digital-Gipfel 2018 der Bundesregierung empfohlen. Er wird am 3. und 4. Dezember in Nürnberg stattfinden. Als „Speerspitze“ für den sicheren digitalen Wandel gelten die Messen embedded world und it-sa, beides Nürnberger Eigenentwicklungen. „Eingebettete Systeme und IT-Sicherheit bilden die Grundlagen für einen erfolgreichen digitalen Wandel. Die NürnbergMesse organisiert die internationalen Plattformen dieser Schlüsseltechnologien“, sagt Messe-CEO Peter Ottmann.

Der zwölfte Digital-Gipfel der Bundesregierung wird im NCC Ost des Messezentrums stattfinden und einen thematischen Schwerpunkt bei der Künstlichen Intelligenz setzen. Begleitet wird der Digital-Gipfel 2018 erstmals am gleichen Ort von zwei weiteren Veranstaltungen: dem Vorabendempfang des Branchenverbandes Bitkom mit bis zu 1.200 hochkarätigen Gästen und der Bitkom Blockchain Business Summit mit rund 300 Teilnehmern.
Der Digital-Gipfel der Bundesregierung bildet zusammen mit dem dazugehörigen unterjährigen Prozess die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und zahlreichen Mitgliedern des Bundeskabinetts beteiligten sich am Digital-Gipfel im vergangenen Jahr rund 1.100 hochrangige Vertreter und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, Gewerkschaften und Gesellschaft.
Als Austragungsort für den Digital-Gipfel ist die NürnbergMesse nach eigenen Angaben prädestiniert: Die Metropolregion Nürnberg ist heute Heimat zahlreicher Unternehmen, Institutionen und Forschungseinrichtungen, die beim Thema „Digitalisierung“ weltweit Impulse setzen – und Beachtung finden in der Bundeshauptstadt. „Die Stadt und Metropolregion Nürnberg ist ein international renommierter Standort für die Informations- und Kommunikationstechnologie. Ihre Kernkompetenzen bei der Kommunikationstechnik, eingebetteten Systemen und der Entwicklung von Software-Lösungen werden durch das Engagement für digitale Start-ups sowie eine beachtliche Forschungs- und Netzwerk-Landschaft im Technologiebereich ergänzt“, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.
Unter dem Dach des Digital-Gipfels arbeitet ein breiter Kreis von Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften und Gesellschaft an Projekten. Das Ziel: die Digitalisierung effizient und schnell umsetzen. „Beim Gipfel werden die Ergebnisse der Gipfelplattformen präsentiert, Trends vorgestellt und digitalpolitische Lösungsansätze diskutiert“, sagt Altmaier.
Die Nürnberger Messe hat beim Thema Digitalisierung die Weichen in ihrem Portfolio frühzeitig gestellt: Die Weltleitmesse für Embedded Systeme, embedded world (26.-28. Februar 2019), und die – gemessen an den Ausstellern – weltweit größte Messe für Cyber-Security, it-sa (9.-11. Oktober 2018), gelten heute als richtungweisend für den digitalen Wandel. Daneben organisieren die Nürnberger weltweit weitere Fachmessen und Kongresse rund um die Digitalisierung. Mit der it-sa India in Mumbai hat im Mai erstmals eine indische Adaption der Cyber-Security-Messe stattgefunden (24./25. Mai 2019). Um die drängenden ethischen und rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Industrie 4.0, Smart Mobility oder E-Health geht es auf der Net.Law.S – Konferenz für Recht, Gesellschaft und Industrie in der digitalen Welt (19./20. Februar 2019). Die neue Medizintechnikmesse MedtecLIVE (21.-23. Mai 2019) behandelt unter anderem die Digitalisierung im Gesundheitswesen – ein zentrales Thema des Digital-Gipfels 2017. Die NürnbergMesse ist heute eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Das Portfolio umfasst rund 120 nationale und internationale Fachmessen und Kongresse sowie rund 40 geförderte Firmengemeinschaftsstände am Standort Nürnberg und weltweit.

Das Nürnberger Messezentrum ist Gastgeber für den diesjährigen Digital-Gipfel der Bundesregierung. Foto: obx-news/NürnbergMesse/Stahl

Teilen.