Regensburg: Auch 2019 Deutschlands Single-Hauptstadt

0

Regensburg hat seinen „Titel“ als deutsche Single-Hauptstadt erneut verteidigt. 2010 hat die Donau-Metropole allen anderen Städten beim Anteil der Alleinlebenden erstmals den Rang abgelaufen.

Regensburg – Eigentlich könnte man meinen, die meisten Singles leben in der Anonymität von Millionen-Städten wie Berlin oder Hamburg. Falsch: Ausgerechnet im romantischen Regensburg im Zentrum Ostbayerns ist die Zahl der einsamen Herzen am größten. Mehr als die Hälfte der über 150.000 Regensburger lebt alleine. Laut einer aktuellen Bevölkerungsstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) beträgt der Anteil der Ein-Personen-Haushalte in der Stadt Regensburg gut 56 Prozent. Damit liegt Regensburg um rund die Hälfte (48 Prozent) über dem Bundesdurchschnitt. 
Die Stadt Würzburg kommt mit knapp 54 Prozent auf Rang zwei, gefolgt von Flensburg und Passau (je 52 Prozent). Berlin liegt in der aktuellen Studie mit 49 Prozent Anteil von Singlehaushalten auf Rang 24 und wird von anderen Großstädten wie München (rund 51 Prozent) und Köln (rund 50 Prozent) überholt. In ganz Deutschland lebt in 38 Prozent aller Haushalte nur eine Person. Den geringsten Anteil an Ein-Personen-Haushalten gibt es im Kreis Cloppenburg in Niedersachsen mit nur rund 23 Prozent.
Vor allem in mittelgroßen Städten mit verhältnismäßig großen Universitäten – wie in Regensburg, aber beispielsweise auch in Würzburg oder Passau – ist die Single-Quote besonders hoch. In Ballungszentren wie Berlin fallen die Studierenden alleine dagegen nicht so sehr ins Gewicht, sagen Experten. Doch nicht nur die inzwischen knapp 30.000 Regensburger Studenten machen die Dom-Stadt zu Deutschlands Single-Hochburg. Auch die vielen jungen und hochqualifizierten Mitarbeiter der zahlreichen großen Regensburger Unternehmensstandorte wie BMW, Continental, Osram oder Krones kommen aus der ganzen Republik und leben häufig erst mal allein.
Trotz Spitzenwert in Sachen Singles: Auch beim Kinderreichtum hat Ostbayern in Deutschland die Nase mit vorn. Zwei der zehn deutschen Kreise mit dem höchsten Kinderanteil liegen in Niederbayern. Spitzenreiter ist der Landkreis Cloppenburg, wo in gut 50 Prozent der Haushalte Kinder leben. Bereits auf den Plätzen vier und sieben folgen aber mit den Landkreisen Straubing-Bogen (48 Prozent Haushalte mit Kindern) und Landshut (45 Prozent) zwei ostbayerische Kreise. Unter den Regionen mit dem höchsten Anteil sind sieben bayerische und drei niedersächsische Kreise. Entsprechend ihres hohen Anteils an Single-Haushalten liegen am anderen Ende der Skala Regensburg und Würzburg. Der Anteil an Mehrpersonenhaushalten mit Kindern liegt dort bei nur 19 beziehungsweise 17 Prozent.

Regensburg ist Deutschlands Single-Hauptstadt: Laut einer aktuellen Bevölkerungsstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) betrug der Anteil der Ein-Personen-Haushalte im Kreis Regensburg 2018 gut 56 Prozent. Damit leben in der Donau-Metropole prozentual sogar noch mehr Singles als in München, Köln oder Berlin. Foto: obx-news/Regensburg Tourismus

Teilen.