Lebendiger denn je: Deutschlands ältestes Volksschauspiel

0

Der Further Drachenstich verbindet Mythos und Realität zu einem beeindruckenden Festspiel. Premiere ist am 2. August.

Furth im Wald – Es gilt als ältestes noch lebendiges Freiluft-Spektakel Deutschlands: der „Drachenstich“, der jeden Sommer im ostbayerischen Furth im Wald unweit der böhmischen Grenze aufgeführt wird. Vor dem historischen Hintergrund der Hussitenkriege erwacht eine uralte Legende zum Leben: Die Legende vom Drachen und vom ältesten Mythos der Menschheit – dem Kampf des Guten gegen das Böse. Hauptdarsteller dieses aktionsreichen Volksschauspiels mit über 500-jähriger Geschichte ist traditionell ein Feuer speiender Drache, der in seiner neuesten Version mit knapp fünf Metern Höhe und mehr als 15 Metern Länge beeindruckende Dimensionen erreicht und in diesem Jahr vom 2. bis 18. August zum Leben erweckt wird.

Rekordverdächtig ist auch die Technik, die das voll bewegliche Fabeltier lebendig werden lässt: Der Further Drache ist der größte Lauf-Roboter der Welt, mit hochmodernem und hochkompliziertem elektronischen Innenleben und vielen eingebauten Spezialeffekten. Das High-Tech-Ungeheuer ist ein Millionen Euro teures Symbol für die Verbindung der großen Geschichte Europas mit dem erlebbaren Hier und Heute und seit 2013 sogar mit einem eigenen Eintrag im „Guinness-Buch der Rekorde“. Mehr Informationen: www.drachenstich.de

Foto: obx-news/Futh im Wald/Fred Wutz

Teilen.