Neues Museum der Bayerischen Geschichte: Feierliche Eröffnung am 4. Juni

0

Handwerker und Restauratoren arbeiten in Regensburg derzeit unter Hochdruck, damit das neue Museum Anfang Juni offiziell öffnen kann.

Regensburg – Der Countdown läuft: Anfang Juni wird das neue, rund 80 Millionen Euro teure Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg nach vier Jahren offiziell eröffnet. Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht: Auf diesen Fokus setzt die Dauerausstellung, die auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern die Geschichte Bayerns von 1806 bis in die Jetztzeit zeigt. Handwerker und Restauratoren sind derzeit im Dauereinsatz: Sie setzen aktuell mehr als 1.000 Exponate auf rund 40 Bühnen und in acht Kulturkabinetten in Szene. Bis zur offiziellen Eröffnung am 4. Juni werden Alugerüste, Arbeitsbänke und Werkzeugkästen verhüllt oder verschwunden sein. Für Besucher stehen die Türen des Museums dann ab 5. Juni offen. Das Haus der Bayerischen Geschichte rechnet in den Eröffnungswochen mit einem gewaltigen Besucherinteresse: Mitte April waren demnach bereits mehr als 1.000 Führungen reserviert. Im Eröffnungsmonat Juni lockt das Museum zudem mit freiem Eintritt. Mehr Informationen: www.hdbg.de/museum

Foto: obx-news/Haus der Bayerischen Geschichte/www.altrofoto.de

Teilen.