Bad Füssing: 1.500 Radler bei Deutschlands größtem Fahrrad-Event

0

Bad Füssing – Es war der krönende Abschluss der 30. Radltour des Bayerischen Rundfunks. Mehr als 1.500 Radfahrer traten am Wochenende bei der 7. und abschließenden Etappe der teilnehmerstärksten Mehrtages-Radtour in Bayern in die Pedale. Sieben Tage nach dem Start in Bad Staffelstein und 550 Kilometer quer durch Bayern bejubelten viele 1.000 Schaulustige die Freizeitsportler bei der Ankunft.

Aktive wie Besucher erlebten am Finalwochenende zwischen Europas beliebtesten Thermen ein unvergessliches Familienfest mit rund 20.000 Besuchern bei zwei Open-Air-Konzerten und dem „Dahoam is Dahoam“-Familientag, an dem das gesamte Schauspieler-Ensemble der beliebten TV-Serie nach Bad Füssing kam.
Bad Füssing war als Zielort der 30. Jubiläums-Radltour des Bayerischen Rundfunks bewusst gewählt worden. Radfahrern und Thermalbaden hat im meistbesuchten Kurort Deutschlands seit Jahren Tradition. Mehr als 2.500 Leih-Fahrräder und 460 Kilometer bestens präparierte Radwege durch die Auenlandschaft entlang des Inns und rund um Deutschlands weitläufigste Thermenlandschaft warten hier auf die Gäste. 25 Prozent aller Urlauber und Kurgäste kommen laut Umfrage gerade wegen der optimalen Bedingungen für Freizeitradfahrer nach Bad Füssing.

Begeisterter Empfang für die mehr als 1.500 aktiven Radler auf der Schlussetappe der 30. BR-Radltour am Ziel in Bad Füssing. Foto: obx-news/ BR/Philipp Kimmelzwinger

Teilen.